Von den Völkern Yrkaniens ist noch wenig bekannt und viele Traleaner haben erst von diesem Land erfahren als eine große Gruppe von ihnen voller Tatendrang zu den schwer umkämpften Festungen des Nordens zog.

Yrkaner sind menschenähnliche Wesen die dem Aufruf eines Tae-Ineas gefolgt sind und von weit hinter den Wüsten der Tarnaren kommen. Sie taugen kaum zu Kriegern beweisen aber wie die Nauris ein Geschick für Konstruktionen. Ein Trupp der Yrkaner wurde nahe einer Festung beinahe gänzlich aufgerieben als sie sich zu weit vorwagten und es konnte eine Handvoll von zwei Tae-Ineas gerettet werden.
Bis zum Kriegsende nutzen sie eher ihr Talent um den Verbündeten neue Waffen zu liefern um gegen die Kenaris weiter stand zu halten als selbst aktiv einzugreifen.